Was ist Hypnose eigentlich?

Bis heute ist noch nicht vollständig geklärt was Hypnose eigentlich genau ist. Es gibt viele verschiedene Theorien. Aber in einer Sache sind sich alle Therorien einig. Hypnose ist der Schlüssel zum Unterbewusstsein. Das Unterbewusstsein ist der Ort, wo alle unsere Erinnerungen, Konflikte, Gewohnheiten, Wünsche, Ängste und vieles mehr verborgen liegen. Und nicht nur das. Das Unterbewusstsein steuert alle unbewussten körperlichen Vorgänge wie die Atmung oder Verdauung.

 

Es filtert unsere Wahrnehmungen aufgrund unserer inneren Überzeugungen und lässt uns automatisch Dinge erledigen wie Autofahren oder Fensterputzen, ohne das wir darüber nachdenken müssen. Da liegt es auf der Hand, das ein Schlüssel zu so einer Ressource ein äußerst mächtiges Werkzeug ist.

Konzentration

Hypnose leitet sich von dem griechischen Wort Hypnos ab. Was soviel wie Schlaf bedeutet. Ein Mensch in Hypnose sieht auf dem ersten Blick auch so aus als ob er schlafen würde. Man hört auch sehr oft von Hypnotiseuren das Wort Schlaf. Jedoch ist Hypnose ein Zustand von höchster Konzentration und Selbstversunkenheit. Der hypnotisierte ist so zusagen in seiner eigenen Welt versunken. Durch die Fixierung des Bewusstsein dem analytischen Verstand, werden Suggestionen nicht mehr "kritisiert" sondern gelangen ohne Filter direkt in das Unterbewusstsein. Dieses Phänomen erlaubt es den Hypnosetherapeuten mit dem Unterbewusstsein zu kommunzieren, während das Bewusstsein wo anders ist.

Mit Schlaf ist eher eine tiefe Entspannung des Nervensystem und des Körpers gemeint. Der Körper schläft und der Geist ist wach. Daher ist es auch so, dass ein Mensch in Hypnose weiterhin alles um sich herum wahrnehmen kann. Viele glauben in Hypnose würde man nichts mehr wahrnehmen. In der Hypnosetherapie wird sogar während der Hypnose mit dem Klienten gesprochen. Ein Klient kann von daher auch jederzeit wieder aufwachen wenn er es möchte. Hypnose ist ein sehr angenehmer Zustand.

vlcsnap 2016 04 17 19h27m34s046

Trance

Diesen Zustand nennt man Trance. Die Hypnose ist also eine Technik um eine Trance künstlich hervorzurufen und zu vertiefen um mit dem Unterbewusstsein zu kommunizieren damit Veränderungen möglich sind. Künstlich deshalb, weil Trance jeden Tag mehrmals natürlich auftritt. Mit Hypnose etablieren wir Trance künstlich und vertiefen sie. Trance tritt beispielsweise auch immer dann auf, wenn wir uns auf etwas intensiv konzentrieren. Das kann ein guter Film oder ein spannendes Buch sein. Auch Tagträumen ist Trance.

Hypnotisierbarkeit

 

Sehr oft kommt die Frage nach der Hypnotisierbarkeit eines Menschen auf. Auch hier gibt es unterschiedliche Ansätze. Im Prinzip ist aber jeder hypnotisierbar der auch schlafen kann. Das einzige was einen Menschen daran hindern kann in Hypnose zu gehen ist der eigene Wille, und Angst vor dem Zustand. Wenn ein Mensch also innerlich dazu bereit ist hypnotisiert zu werden und auch keine Angst davor hat, dann kann er auch sehr schnell eine sehr tiefe Hypnose erreichen.

 

Wir hoffen das wir Ihnen die wichtigsten Fragen mit diesen Text beantworten konnten. Wenn Sie sich für Raucherentwöhnung mit Hypnose in Bottrop interessieren, können wir Ihnen helfen.